Home
über mich
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
Tuina Therapie
Kontakt
Links
 

Die Lebensenergie, die jeden Menschen durchströmt, wird in der chinesischen Medizin als Qi bezeichnet. Damit ist einerseits etwas Energetisches andererseits auch etwas Stoffliches gemeint, aus dem sich das Qi zusammensetzt.

Qi ist beim Mensch die treibende Kraft aller Aktivitäten und Funktionen im Organismus, ohne die kein Leben möglich ist.
Das Qi sammelt sich in de Organen und fliesst in den
Meridianen durch den ganzen Körper. Es lässt sich mit dem Verkehrsfluss in einem Strassen und Bahnliniennezt vergleichen. Störungen des gleichmässigen Flusses führen zu Stauungen oder gar Blockaden in einem Bereich und zur

 

Unterversorgung in einem anderen. Wenn jemand krank ist, werden also nicht einfach Tabletten oder Tropfen verordnet, sondern es wird immer nach den tieferen Ursachen geforscht und erst daraufhin werden bestimmte Therapiemassnahmen vorgeschlagen. Das erfordet jedoch die Mitarbeit eines jeden Patienten, da mitunter der Lebensstil, dass heisst Ernährung, körperliche Aktivitäten, innere Einstellung etc., eine sehr grosse Rolle spielt. In ihrem Ursprungsland ruht die chinesische Medizin jedoch auf fünf Pfeilern, die dort eine gleichwertige Bedeutung haben:

> Akupunktur > Tuina-Massage > Arzneimitteltherapie > Ernährungslehre > Qi-Gong